+++ Imperialer Senator besucht Marlinistenkolonien +++

Senator Lorcan Scordato besuchte die Marlinistenkolonien auf einer Untersuchungsmission für das Imperium.
Dem Imperial Herald wurde erlaubt, eine Zusammenfassung des vorläufigen Berichts zu veröffentlichen:
„Wenn man ihren Status als Flüchtlinge berücksichtigt, sind die Gemeinschaften der Marlinisten erstaunlich gut organisiert. Ihre Regierung ist einer Republik ähnlich, sie haben die Imperiale Kultur jedoch nicht abgelegt, und viele empfinden Heimweh für ihre ehemaligen Welten.
Ihre Situation bleibt jedoch prekär, drei ihrer acht Systeme befinden sich nun unter der Kontrolle externer Fraktionen. Ohne verstärkte Unterstützung von Seiten der galaktischen Gemeinschaft sind weitere Verluste unvermeidlich.
Im Bezug auf die NMLA geht eine Wut um, dass man die Marlinisten wie Monster hat aussehen lassen. Ich habe nur selten eine zurückhaltende Zustimmung beobachtet, und der Großteil der Bevölkerung spricht sich offen gegen die Terroristen aus.
Das marlinistische Parlament ist klein aber effizient und vertritt ein Spektrum an Standpunkten. Erste Ministerin Fairfax konzentriert sich auf Zusammenhalt und Überleben, Amrita Ross denkt über eine erneute Integrierung ins Imperium in der Zukunft nach während Aaron Whyte den Neomarlinismus als ernstzunehmende politische Bewegung sieht, wenn Gewalt gemieden werden kann.
Vor einigen Monaten waren diese Menschen noch Bürger des Imperiums und unsere gemeinsame Geschichte verbindet uns immer noch. Im Allgemeinen denke ich, dass die Marlinistenkolonien eher Verbündete in unserem Krieg gegen die NMLA sind.“