+++ Das Erwachen der Adamastor +++

*WARNUNG der Pilotenvereinigung*
Die Adamastor, ein zweihundert Jahre altes „Geisterschiff“ im Orbit von Chukchan 5 b, hat ein geheimnisvolles verschlüsseltes Signal erhalten. Das herrenlose Schiff wurde seit seiner Entdeckung letzten Oktober von dem Teams der Alliance Salvage Guild untersucht. Diese veröffentlichten folgenden Bericht:
„Vor einigen Monaten schnitten wir die beschädigten Frachträume der Adamastor auf und fanden dort eine nicht aktivierte Kommunikationsbake. Wir schafften es, sie anzuschalten, sie erhielt jedoch keine Daten und wurde noch nie zuvor verwendet.
Diese Bake hat sich nun automatisch eingeschaltet und empfängt und propagiert ein Langstreckensignal. Der Ursprung der Übertragung kann nicht identifiziert werden, ist aber definitiv interstellaren Ursprungs. Ihr verschlüsselter Inhalt muss noch dechiffriert werden.“
Die Adamastor verschwand im Jahr 3111 nach einem Vorfall, bei dem es sich um das womöglich erste Zusammentreffen mit den Thargoiden gehandelt haben könnte. Es tauchte im Jahr 3306 wieder auf, nachdem es ohne jegliches Lebenszeichen von der Crew auf Autopilot mit Unterlichtgeschwindigkeit in das Chukchan-System eintrat.
Jüngst kam es in Erfahrung, dass das Schwesterschiff der Adamastor, die Hesperus, im Jahr 3113 auch verschwand. Beide gehörten einem Unternehmen namens Azimuth Biochemicals, die später von einem Rivalen namens Pharmasapien aufgekauft wurde. Über beide Firmen ist wenig bekannt, aber es wird vermutet, dass beide Konkurrenten im Feld der Xenologieforschung waren.