Gefährdungssignale

Verfasst von Admiral GreyLupus:


Du möchtest Daten sammeln, gefertigte Materialien sammeln, Kohle machen, deinen Kampfrang steigern und deine Kampffähigkeiten und die deines Schiffes an einem Gegner deiner Wahl ausprobieren. Dann schau doch mal bei einem Gefährdungssignal vorbei!


Gefährdungssignale sind spezielle Navigationsbojen an denen sich der Piraten Abschaum der Galaxis sammelt.


Daten Sammeln: :)

An Gefährdungssignalen ist immer viel los. Viel mehr als an einer normalen Navigationsboje. Wenn man keine Waren dabei hat und nicht gesucht ist, kann man da stundenlang unbehelligt Schiffe scannen und so Daten sammeln. Verbessern kann man dies noch wenn man einen Sogwolkenscanner dabei hat. Beim Scannen der Sogwolken wegspringender Schiffe fallen sehr hochwertige Daten ab.


Gefertigte Materialien sammeln: :)

Unabhängig vom Kampfrang und ob man schon Ingenieure freigeschaltet hat, parkt man mit dem besten Kampfschiff am Gefährdungssignal und scannt die Schiffe. Da die meisten Schiffe am Gefährdungssignal gesucht sind, dauert es nicht lange, bist man einen unterlegenen Piraten gefunden hat. Man zerstört sein Schiff und sammelt die gefertigten Materialien ein. Viele nutzen hier Sammeldrohnen aber die sind nicht wirklich nötig sondern eher purer Luxux. Sind die Materialien aufgesammelt hat sich der Schutzschild auch schon wieder erholt und man sucht sich den nächsten Piraten.

Durch das Scanne der Schiffe fallen wie oben beschreiben natürlich zusätzlich Daten ab, durch das abschießen eines Piratens bekommt man sein Kopfgeld gutgeschrieben und es steigert sich der Kampfrang.

Es ist auch eine Arbeitsteilung möglich. Einer (oder mehrere) knallt die Piraten am laufenden Band ab und einer sammelt die Materialien ein. Ist der Sammelnde nicht mit im Wing, wird er auch nicht in die Kämpfe verwickelt.


Kohle machen: :P

In den Nachbarsystemen von Gefährdungssignalen gibt es Aufträge zum eliminieren von Piraten.

Man sucht sich die, die als Zielsystem das mit dem Gefährdungssignal angeben und die das abschießen eine größere Anzahl an Piraten verlangen. Bisher haben Wingmissionen das beste Verhältnis Kohle/Abschüssen. Meistens hat man für die Abschüssen eine ganze Woche Zeit. Am Gefährdungssignal nun sind nicht alle Piraten von der Zielfraktion aber genug. Mit einem Tötungsbefehlscanner kann man den Verdienst noch deutlich steigern und über das Abgeben der Kopfgelder seine Reputation bei umliegenden Fraktionen steigern.

Hat man wieder so ne Wingmission fertig, kann man den Clankollegen eine Freude machen und teilt die Mission im Wing und die Kollegen sacken dann den gleichen Gewinn ein. 60 Abschüsse können so schon mal 4*30 Mio = 120 Mio für den Clan machen.

Als Beifang hat man natürlich wie oben schon beschreiben Daten, Material, Kopfgelder und Rangaufstig.


Kampffähigkeiten verbessern / Schiffe testen / Kampfrang steigern: :evil:

Hey – das kann ich auch alles in den Abbaugebieten.

Aber bei weiten nicht so gut wie am Gefährdungssignal. Denn am Gefährdungssignal sind deutlich mehr Piraten als in jedem Abbaugebiet und so ist es leichter Gegner seiner Wahl zu finden. Außerdem sind immer viele Piraten mit Elite oder zumindest tötlichem Rang da und so geht der Rangaufstieg schneller. Zu guter Letzt liegt kein Abbaugebiet so nahe an der Sonne wie das Gefährdungssignal denn es ist ja die Navigationsboje.


Ich hoffe, ich konnte einige Anregungen geben.


VG Lupus