Beiträge von Jarrod Kendall

    Moin.


    Scheinbar habe ich nach fast endlos zu nennendem Vagabunden-Dasein endlich einen Heimathafen gefunden. Das war bei mir nicht immer so. Ich bin in der Nähe von Alpha Cygni auf einem Konvoifrachter geboren. Wir trieben Handel im Großraum des Sternbildes Schwan. Die Frachter waren ältere Modelle. Von Deneb bis Azelfafage brauchte man etwa 12 Tage. Dafür war die Tonnage sehr gut. Zwei marode Begleitfregatten, ein paar klapprige Jäger und die fünf Lazybones-Frachter. Stress mit Piraten? Eher selten, wenn Schutzgeld gezahlt war. Und wir zahlten bereitwillig, nachdem ein Konvoi unserer Gesellschaft komplett zerstört wurde. Die Margen wurden dadurch immer kleiner und die Piraten immer gieriger. Der Ausgang war klar. Auch wir wurden überfallen, weil wir nicht mehr zahlen konnten. Ich und ein paar Andere schafften es, mit den Jägern zu entkommen und uns bis in die Nähe des Sol-Systems durchzuschlagen. Ab da trennten sich unsere Wege, und ich begann meine Freelancer-Karriere.


    Es ist manchmal angenehm einen Wingman an seiner Seite zu haben. Das All wird dadurch etwas weniger leer auf den längeren Strecken.


    cu in space


    Jarrod Kendall